17.08.24
Tickets FESTE FEIERN 2024 - mit Salò, Mola, SKUPPIN, semia, nobis, Flinte, dali, Courtney Lost (DJ) & selavie (DJ), Open Air am Festsaal Kreuzberg Berlin in Berlin
ALL ROOMS CONCERTS & Vaneikken präsentieren

Tickets für FESTE FEIERN 2024 - mit Salò, Mola, SKUPPIN, semia, nobis, Flinte, dali, Courtney Lost (DJ) & selavie (DJ) Open Air am Festsaal Kreuzberg Berlin 17.08.24 in Berlin, Festsaal Kreuzberg

Samstag 17.08.24
Einlass: 14:00, Beginn: 15:30
Festsaal Kreuzberg, Am Flutgraben 2, 12435 Berlin

Tickets – FESTE FEIERN 2024 - mit Salò, Mola, SKUPPIN, semia, nobis, Flinte, dali, Courtney Lost (DJ) & selavie (DJ) Berlin

PreiskategoriePreisAnzahl 
Einzelticket (Early Bird)34,60 € 
Gruppenticket (Early Bird)30,40 € 

Informationen

Wir laden euch am Samstag, 17.08.24 recht herzlich zum ersten FESTE FEIERN Open Air am Festsaal Kreuzberg Berlin ein! - präsentiert vom Diffus Magazin, Untoldency & Rausgegangen.

Live ab Nachmittag auf der Bühne: SALÒ - MOLA - SKUPPIN - SEMIA - NOBIS - FLINTE - DALI & mit Courtney Lost & Selavie tauchen wir anschließend gemeinsam in die Nacht ein.

Für kühle Drinks und Nahrung ist gesorgt - ihr bringt das gute Wetter mit! ♥

Einlass: 14:00 Uhr
Beginn: 15:30 Uhr

Gefeiert wird am und im Festsaal Kreuzberg (Am Flutgraben 2, 12435 Berlin).

Mit großer Freude blicken wir nun gemeinsam auf das diesjährige Line-Up:

SALÒ
Lieder über Lust, Leiden und die Liebe in Zeiten des späten Turbo-Kapitalismus. Salò klingt wie eine wilde Mischung aus deutschem Post-Wave, Pop und Punk. Nach einigen ausverkauften und schweißtreibenden Headline-Shows in Berlin im letzten Jahr dürfen er und seine Band beim FESTE FEIERN nicht fehlen!

 MOLA
... spielt zum FESTE FEIERN ihr einziges Berlin-Konzert in 2024 - und das in voller Länge und mit Band! Molas Musik ist die ungeschönte Antithese zu einer rosaroten Welt. Sie feiert sich kaputt, zieht dich mit in ihr inneres Chaos und verzichtet auf übliche romantisierende Verklärungen der unbarmherzigen Orientierungslosigkeit, die einen nach der letzten Kippe auf dem Nachhauseweg einholt.

SKUPPIN
Erst kürzlich mit seinem Debütalbum RELIQUIEN quer durch Deutschland getourt, spielt er ebenfalls mit Band auf unserer Festivalbühne. Treibende Beats und eine unerwartete Härte prägen die Performance des Chemnitzers auf der Bühne und sein Sound erinnert an Bands wie Depeche Mode, Edwin Rosen oder Kraftwerk.


☆ SEMIA 
Nach Supportshows für TRÄNEN und Konzerten wie auf dem Kiezkultur in Hannover, freuen wir uns sehr auf den Auftritt in Berlin. semia steht für melancholischen Indie-Pop und -Rock, der von Herzschmerz und unerfüllten Träumereien erzählt, aber musikalisch so hyped, dass es einen fliegen lässt. Die Musik von semia ist wie mit Tränen in den Augen tanzen und endlich den letzten Crush vergessen - oder sich noch viel mehr reinsteigern.


NOBIS 
Der Berliner Musiker macht dreckigen Synthi-Pop - irgendwo zwischen 80s, Neue Neue Deutsche Welle und Dark Wave. Er erschafft einen gelungenen Soundtrack für die langen Nächte und die frühen Morgenstunden. Er ist noch ganz frisch auf der NNDW-Tanzfläche, aber an Songs wie "Mallorca im April" kommt schon jetzt keine(r) mehr vorbei.

☆ FLINTE
Leftfieldiger Deutsch-Pop mit kantig-zarten Texten und einer liebevollen Produktion, die Bilder im Kopf malt. Das Spektrum auf ihrer aktuellen EP "Happy Aua" reicht von NDW-Gefühlen bis hin zu wavy R'n'B Vibes mit 808 Sounds.

☆ dali
Mit Wurzeln in der Gitarrenmusik, aber auch erinnernd an den Wave-Pop der 80er Jahre, entstand für dali eine eingängige Melange, die sich richtig anfühlte. Der Musiker, der in Thüringen aufgewachsen ist und seit mehreren Jahren in Berlin lebt, verarbeitet in seinen Songs die eigene Lebensrealität und seine Sehnsüchte.

☆ Courtney Lost (DJ)
Verloren zwischen vergangen Alternative-Schinken und dem „Next Big Thing", findet man Courtney Lost in jedem noch so kleinen oder auch größerem Club. Auf Aftershows von Blond, Isolation Berlin, Donkey Kid oder Romano füttert sie die übriggebliebenen Seelen der Independent-Szene mit Sing-Along-Songs und zukünftigen Klassikern von Powerpop bis Indierock.

☆ selavie (DJ)
selavie spielt Musik nach dem Motto „There’s no guilt in pleasure“ - zum Beispiel auf dem PULS Open Air, dem egoFM-Fest oder in den Indie-Clubs der Nation. Sie legt handverlesene Perlen aus neuem Indie, Pop, New Wave und den 90s auf.